Gewerbe/Industriebrand

Um 16:04 Uhr wurden wir zu dem Stichwort „F1 – Gewerbe/Industriebrand“ alarmiert.

Eine Absauganlage einer Lasermaschine in einem in Böen ansässigen Metallverarbeitungsunternehmen brannte. Die Werkhalle war bei unserem Eintreffen bereits stark verqualmt, erste Löschversuche wurden bereits unternommen. Durch einen Atemschutztrupp wurden die brennenden Filter entfernt, außerdem wurde die Anlage gereinigt. Während der Löscharbeiten wurde die Halle quergelüftet. Die Produktion wurde für den Rest des Tages eingestellt.

Nach ca. 2,5 Stunden war der Einsatz für uns beendet.

Vermutete Person hinter Tür

Um 16:48 Uhr wurden wir zu dem Stichwort „H1 – Vermutete Person hinter Tür“ alarmiert.

Eine Person wurde hilflos hinter einer Tür vermutet. Es stellte sich vor Ort jedoch heraus, dass die Person bereits auf dem Weg ins Krankenhaus war.

Somit war kein Eingreifen mehr durch die Feuerwehr nötig.

Personensuche

Um 14:30 Uhr wurden wir zu dem Stichwort „H2 – Personensuche“ alarmiert.

Gesucht wurde eine vermisste, suizidgefährdete Person. Mithilfe von Drohnen, einem Hubschrauber und Suchtrupps wurde das Gebiet, in dem die Person vermutet wurde, abgesucht. Die Person wurde lebend aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben.

Nach ca. 2,5 Stunden war der Einsatz für uns beendet.