Kommando

Das Kommando

Erste Reihe (von links): 
Markus Willen, Christian Purk, Franz-Josef Kulas, Karl-Heinz Wendte
Zweite Reihe (von links): 
Mario Radke (Stbm.), Heiko Rolfes, Henning Ahrens, Marco Wach, Roman Friedrich, Jens Brundiers, Steffen Övermeyer, Hartmut Schwarte

Erste Reihe (von links): Markus Willen, Christian Purk, Franz-Josef Kulas, Karl-Heinz Wendte
Zweite Reihe (von links): Mario Radke (Stbm.), Heiko Rolfes, Henning Ahrens, Marco Wach, Roman Friedrich, Jens Brundiers, Steffen Övermeyer, Hartmut Schwarte

Was macht das Kommando?

Alle Mitglieder des Kommandos haben die Aufgabe, den Stadtbrandmeister bei der Führung der Feuerwehr zu unterstützen. Um diese Aufgabe effizient erfüllen zu können, finden in regelmäßigen Abständen Sitzungen statt. Hier werden zum Beispiel die Jahreshauptversammlung vorbereitet und wichtige organisatorische und personelle Angelegenheiten besprochen.

Einige Kommandomitglieder haben aber auch bei Einsätzen die Aufgabe, den Leiter der Feuerwehr oder dessen Vertreter zu unterstützen, indem sie einen bestimmten Einsatzabschnitt übernehmen oder aber auch Einsätze in eigener Verantwortung leiten.

Diese besondere Anforderung stellt der Stadtbrandmeister an seinen Stellvertreter und an seine beiden sogenannten „bestellten“, Gruppenführer. Jeder dieser Gruppenführer ist in seiner Eigenschaft gleichberechtigt, was bedeutet, dass es keine Rangfolge innerhalb dieses Personenkreises gibt. Zu ihren Aufgaben während der regulären Dienstversammlungen gehören auch die Fort-, Aus- und Weiterbildung der Kameraden, sowie das Vorbereiten von Übungsdiensten.

Unterstützend in Fragen der Unfallverhütung und Sicherheit an der Einsatz- oder Übungsstelle steht der Sicherheitsbeauftragte dem Stadtbrandmeister bei Übungen und Einsätzen beratend zur Seite.